Gute Gründe für einen heißen Herbst: Wir sind das Volk!


Mit kämpferischen Demonstrationen, teilweise verbunden mit Arbeitsniederlegungen, haben verschiedene Belegschaften in den letzten beiden Wochen einen heißen Herbst begonnen. In Schweinfurt, Berlin, Bremen, Nürnberg, Hannover wurde demonstriert, insgesamt waren dabei über 25.000 Kollegen auf den Beinen. Das verbindet sich mit zum Teil massenhaften Volkskämpfen wie gegen die Atompolitik der Regierung und gegen „Stuttgart 21“ ...

Unübersehbar ist eine neue Qualität im Stimmungsumschwung unter den Massen. Die Umfragewerte für die Regierung sind im Keller. In den Betrieben entwickelt sich eine große Wut auf die Regierungspolitik, vor allem gegen die Rente mit 67, gegen die Gesundheitsreform und die Verlängerung der AKW-Laufzeiten. Die Auseinandersetzung politisiert sich. Es ist vollkommen richtig, wenn der Ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske sich jetzt für ein politisches Streikrecht stark macht.