„Es geht um das ganze System …“

Interview mit einem Vertreter der PCOT (Kommunistische Arbeiterpartei Tunesiens)

Zehn Tage steigerten sich die Massenaktionen in Tunis und in weiteren Städten. Am 25. Februar waren Hunderttausende auf den Straßen und forderten den Rücktritt der Übergangsregierung, da diese in Wirklichkeit die alten Strukturen erhalten will. Jung und Alt, Frauen und Männer verschiedenster Berufe, in jeder Stadt, in fast jedem Ort sind die Menschen auf die Straße gegangen. Militär schoss in Tunis in die Menge. Dort gab es stundenlange Gefechte mit Barrikaden und wieder vier Tote. Die Demonstranten kämpften todesmutig und blieben auch danach auf den Straßen. Am 27. Februar, sechs Wochen nach Ben Alis Sturz, trat Mohammed Ghannouchi, Premier der Übergangsregierung und enger Gefolgsmann Ben Alis, zurück. Die „Rote Fahne“ sprach darüber mit einem Vertreter der PCOT (Kommunistische Arbeiterpartei Tunesiens).