NATO raus aus Libyen! Das libysche Volk kann sich nur selbst befreien!

Seit dem 18. März bombardieren französische, britische und US-Kampfjets Libyen. Auch Kanada, Italien, Belgien, Norwegen, Niederlande und Spanien beteiligen sich an den Angriffen. Deutschland, Griechenland, Rumänien und die Türkei leisten Unterstützung. Damit wird ein weiteres Land von strategischer Bedeutung Ziel einer gemeinsamen imperialistischen Aggression. Mittlerweile regen sich auch dagegen erste Proteste unter anderem in verschiedenen arabischen Ländern, in Italien, Großbritannien und den USA. Anders als bei den Kriegen gegen Afghanistan, den Irak oder den Libanon ist das insbesondere in Deutschland noch kaum der Fall. Lähmend wirkt vor allem, dass der Militäreinsatz betrügerisch als „Schutz“ für die demokratische Aufstandsbewegung in Libyen verkauft wird, die weltweit und auch hierzulande große Sympathie genießt.