15. Oktober: Die „Ruhrkampfrevue“ gastiert in Dortmund

Diese Aufführung der „Ruhrkampfrevue“ (von Yaak Karsunke, Musik Peter Janssens) passt genau in die aktuelle Auseinandersetzung in Dortmund und Umgebung, wo eine breite Aktionseinheit gegen den geplanten Aufmarsch der Neofaschisten Front macht.
Die Theaterrevue handelt vom bewaffneten Kampf und Generalstreik der Arbeiter in Deutschland gegen den faschistischen Kapp-Putsch und die revolutionären Kämpfe im Ruhrgebiet 1920 durch die Rote Ruhrarmee. Sie wollten sich die Errungenschaften der Novemberrevolution 1918/1919 durch einen faschistischen Putsch nicht nehmen lassen und führten die Auseinandersetzung und die Kämpfe, animiert nicht zuletzt durch die Erfolge der Oktoberrevolution, auch mit der Perspektive einer sozialistischen Welt.

Am Samstag, 15. Oktober, um 20 Uhr
„Theater im Depot“, Dortmund, Immermannstraße 29
Eintritt: Abendkasse: 13/8 Euro / Vorverkauf: 12/7 Euro