„Was ich wünsche, ist die Weltrevolution“

Beim Gründungskongress der IWA (International Women’s Association) im Juni 2011 in Manila hatte Monika Gärtner-Engel Gelegenheit, mit Monica Moorehead aus den USA ein Interview zu machen. Monica Moorehead von der Organisation „Women Fight Back“ ist eine bekannte politische Aktivistin in den USA, unter anderem in der „Occupy Wall Street“-Bewegung.

Monica, du bist Mitglied der neuen Leitung der International Women’s Association IWA. Erzähle was über dich und dein Leben. 

Ich heiße Monica Moorehead. Ich bin politische Aktivistin, seit ich 16 oder 17 Jahre alt war. Das war gegen Ende der 1960er Jahre, als es in den USA und natürlich überall in der Welt eine revolutionäre Erhebung gab. Zu der Zeit war ich sehr beeinflusst vom Kampf der Schwarzen.