„Viele Dinge sind in Bewegung geraten …“

Vorweg herzlichen Glückwunsch zur Wiederwahl zum Parteivorsitzenden! Ein ereignisreiches Jahr 2012 geht zu Ende. Welche Bedeutung hatte es für die MLPD?

Seit über vier Jahren hält die Weltwirtschafts- und Finanzkrise an. Das hat die imperialistischen Destruktivkräfte enorm zur Entfaltung gebracht und vieles scheinbar Unverrückbare ist in Bewegung geraten. Die sorgsam nach dem II. Weltkrieg aufgebauten Strukturen des staatsmonopolistischen Kapitalismus funktionieren nicht mehr so richtig. Der Neokolonialismus steckt in einer tiefen Krise. Die Einfluss- und Herrschaftsgebiete der alten imperialistischen Länder sind durch die demokratischen Aufstandsbewegungen sowie die imperialistische Konkurrenz offen infrage gestellt. Die Kräfteverhältnisse zwischen den herrschenden imperialistischen Ländern haben sich weitreichend verschoben: Das Zentrum der kapitalistischen Weltproduktion ist von der alten Welt nach Asien gerückt. Die bisherige zentrale transatlantische Achse zwischen den USA und Europa wurde durch eine neue führende transpazifische Achse zwischen Asien und den USA abgelöst.