Sind die Menschen nur zu „gebrauchen“, wenn sie „abrechnungsrelevant“ sind?

Duisburg (Korrespondenz): Als aktive Gewerkschafterinnen und angeregt durch das Studium des Buchs „Katastrophenalarm!“ haben wir im Klinikum Duisburg eine Umfrage gemacht. Wir wollten von unseren Kolleginnen und Kollegen auf den großen Pflegestationen wissen, wie sich die Überausbeutung in den letzten Jahren auswirkt und wie wir gemeinsam dagegen kämpfen können. Wir wollten aber auch einen Zugang zu dem Umweltthema bekommen, um über unser bisheriges Umfeld hinaus den „Katastrophenalarm!“ zu verkaufen. Die Kollegen nahmen sich trotz Stress im Spätdienst die Zeit, die Fragen gründlich zu beantworten.