Der Zappelphilipp leidet an der Deformation der Umwelt, in der er lebt!

Diplom-Psychologe Traugott Nassauer zu ADHS, Teil 2

In RF 28/14 erschien ein Artikel über die Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung – kurz ADHS, im Volksmund manchmal auch „Zappelphilipp“ genannt. Unter der Überschrift: „Kinder und Jugendliche im Fadenkreuz von Pharmakonzernen“ hat der Artikel zu einer lebhaften Diskussion geführt, zu der ich als praktisch tätiger Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut auch Stellung nehmen will. Der 1. Teil in RF 3/2015 befasste sich mit der komplexen Wechselwirkung von Umweltfaktoren und der Krise der bürgerlichen Familienordnung, die heute bei 20 Prozent der Kinder „Auffälligkeiten“ erzeugt. Ich habe die Notwendigkeit von pädagogischen und vor allem politischen Antworten dargelegt.