Die natürliche Geburt – ein Auslaufmodell?

Zur Diskussion gestellt

München (Korrespondenz): Die Geburt ist ein komplexer Vorgang, bei dem das Baby einem enormen Stress ausgesetzt wird, zugleich werden wichtige Funktionen aktiviert. Die Lungenflüssigkeit wird wie ein Schwamm ausgedrückt, es kommt zur Ausschüttung von Hormonen und Nervenbotenstoffen bei Mutter und Kind, um die Reifung der Organe zu beschleunigen. Im Geburtskanal kommt das Baby mit Keimen in Berührung, die sein Immunsystem reifen lassen, was einen bedeutenden Schutz vor Infektionen aufbaut. Aktivierte Nervenzell-Netzwerke im Gehirn der Mutter unterstützen den Prozess einer frühen Bindung.1 Das Ganze ist eine von der Natur vorgesehene Vorbereitung für den Wechsel von der Innen- zur Außenwelt.