Solidaritätspakt der ICOR mit dem kurdischen Befreiungskampf

Die Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen hat folgenden Solidaritätspakt mit dem kurdischen Befreiungskampf geschlossen:

1. Der Solidaritätspakt zwischen der ICOR und dem kurdischen Befreiungskampf bedeutet eine Selbstverpflichtung der ICOR und aller unterzeichnenden Mitgliedsorganisationen. Eine geeignete Organisationsform für seine praktische Verwirklichung sind Solidaritätskomitees auf internationaler, nationaler bis hin zur örtlichen Ebene, ausgehend von einem zentralen Solidaritätskomitee. In ihnen sollen sich Revolutionäre und Antiimperialisten und alle anderen, die den Befreiungskampf des kurdischen Volkes selbstlos unterstützen, zusammenschließen. Das folgt dem Grundgedanken der ICOR, überall, wo es möglich ist, praktisch zusammenzuarbeiten, statt sich in erster Linie voneinander abzugrenzen oder durch politische Differenzen zu definieren.