„Dass ihr herkommt, um unseren Wiederaufbau zu unterstützen, erfüllt uns mit Stolz“

Interview mit Sevin Mahmoud, Ko-Bürgermeisterin von Kobanê, 28 Jahre

Wie kam es dazu, dass du Bürgermeisterin von Kobanê geworden bist?

Ich habe Kommunikationstechnik studiert und habe dann erst einmal im Elektrizitätswerk von Kobanê gearbeitet. Das war eine ehrenamtliche, freiwillige Tätigkeit. Zu Beginn der Unruhen in Syrien wurde Kobanê dann umzingelt und von der Außenwelt abgeschnitten. Da wollte ich meinen Beitrag zur Freiheit in meiner Stadt leisten. Ich arbeitete in dieser Zeit ein Jahr im Elektrizitätswerk und ein Jahr bei der Post. Dann wurde ich als Ministerin für die Kommunikation in Kobanê vorgeschlagen. Das war kurz nach der Gründung des Kantons Kobanê.