Der Stalin-Plan zur Umwandlung der Natur und das Tennessee-Projekt Roosevelts im Vergleich

Unter dieser Überschrift schrieb ein Leser an das Autorenkollektiv des Buchs „Katastrophenalarm!“:
Dreißig Jahre nach der Oktoberrevolution veröffentlichte die Sowjetregierung in nur zwei Jahren von 1948 bis 1950 eine rasante Serie von Großplänen zur Umgestaltung der Natur und der Landschaft, die in der damaligen Welt ohne Beispiel war und die als „Stalin-Plan der Naturumwandlung“ (Stalinskij plan preobrazovanija pirody) in die Geschichte einging. Um diesen komplexen und atemberaubenden Prozess zu verfolgen, ist es angebracht, mit dem Umgang der Natur unter dem Zarismus zu beginnen.