Vor achtzig Jahren: „Generalplan zur Rekonstruktion Moskaus“ – ein kühner Plan für eine sozialistische Metropole

Vor achtzig Jahren wurde die Verwirklichung des „Generalplans zur Rekonstruktion Moskaus“ begonnen. Damit sollte Moskau zu einer sozialistischen Metropole umgewandelt werden. Eine gigantische Aufgabe, bedenkt man den Zustand der sowjetischen Hauptstadt noch zu Beginn der Dreißigerjahre des vergangenen Jahrhunderts.
Der „Generalplan zur Rekonstruktion Moskaus“ aus dem Jahr 1935 geht auf den Beschluss der KPdSU vom 15. Juni 1931 „Über die Moskauer Wirtschaft und die Entwicklung der städtischen Wirtschaft“ zurück.