Flüchtlingshilfe mit Perspektive – das „Haus der Solidarität“

Täglich neue oft katastrophale Bilder: Camps auf griechischen Inseln, Nussschalen auf dem Mittelmeer, Zeltstädte in Deutschland. Und dabei werden Bilder von den Flüchtlingen in der Türkei, im Libanon oder in Syrien selbst häufig nicht einmal gezeigt. Mit 60 Millionen ist die Zahl der akut auf der Flucht befindlichen Personen weltweit höher als nach dem II. Weltkrieg. Auf dem europäischen Kontinent sind es die verarmenden, von der EU abhängigen Länder des Westbalkans, aus denen monatlich Zehntausende auswandern, um eine Lebensgrundlage zu suchen. Weltweit stammen mehr als die Hälfte aus Syrien, Afghanistan und Somalia. Gebiete, in denen imperialistischer Krieg, Zerrüttung bzw. Zerbombung staatlicher Strukturen und die mit dem Geld neoimperialistischer Ölscheichs geförderten islamistisch-faschistischen Milizen das schlichte Überleben unmöglich machen.