Jean Ziegler: „Ändere die Welt! Warum wir die kannibalische Weltordnung stürzen müssen“ – Buchbesprechung

Gelsenkirchen (Korrespondenz): Schon der Titel macht unmissverständlich klar, auf welcher Seite Jean Ziegler steht – sein scharfer Verstand, sein weites Herz und seine vorbehaltlose Solidarität gelten den Unterdrückten und Ausgebeuteten dieser Welt. „Die Bemühungen der Intellektuellen nützen heute nichts, wenn sie den Feind nur bekannt machen und nicht auch dazu beitragen, die Menschen in die Lage zu versetzen, ihn zu bekämpfen und zu besiegen.“ (S. 278) Sein Buch soll dafür Rüstzeug sein.