„VW-Familie – wir sind geschieden!“

Die letzte Betriebsversammlung des Jahres 2015 im VW-Werk Kassel fand vor der Rekordkulisse von 7.000 Beschäftigten statt

Die Belegschaft trat mit der IG Metall sehr kämpferisch auf, was seinen Höhepunkt in einer Aktion mit 80 Kolleginnen und Kollegen hatte, die 70 Schilder trugen. Darauf standen Forderungen wie „Wir zahlen nicht für eure Krise“, „Amnestie für Leiharbeiter“ oder „VW-Familie – wir sind geschieden“. Die Bühne stand voll mit stolzen Vertrauensleuten. Der Leiter der IG-Metall-Vertrauensleute, Thomas Freiberg, stellte in seiner Rede die Einheit von Leiharbeitern und Stammbelegschaft in den Vordergrund. Ein Leiharbeiter fasste den Mut, sich für seine Übernahme einzusetzen. Entgegen der Ausrichtung, dass man keine „Einzelfälle“ erwähnen soll, wurde auch der rücksichtlose Umgang von VW mit chronisch Kranken und Schwerbehinderten thematisiert.