„Den Menschen helfen, sich selbst zu organisieren und Politik zu machen“

Interview mit Hans Roth (AUF-Kassel), neu gewählter Ortsvorsteher von Kassel-Rothenditmold¹

Rote Fahne: Erst einmal herzlichen Glückwunsch zu eurem tollen Erfolg, sowohl bei der hessischen Kommunalwahl als auch bei der Wahl zum Ortsvorsteher von Rothenditmold. Wie kommt euer Erfolg zustande?
Hans Roth: Schon lange vor der Gründung von AUF-Kassel waren für mich kommunalpolitische Fragen und vor allem die Jugendarbeit im Stadtteil, wo ich mit meiner Familie seit 32 Jahren wohne, eine ständige Herausforderung. Meine Mitgliedschaft in der MLPD war für eine gute Zusammenarbeit in Fragen des Stadtteils kein Hindernis. Sie war im Gegenteil sogar anziehend, als Merkmal für eine gelebte Überzeugung. Sehr viele Menschen kennen mich zumindest im alten Ortskern persönlich. Gerade in polarisierenden Auseinandersetzungen hat das geholfen, betroffene Bürgerinnen und Bürger für ihre Interessen zusammenzuschließen, die nicht in Gremien entschieden werden. AUF-Kassel hat sich klar für die Solidarität mit Flüchtlingen ausgesprochen.