Warum wir im Bündnis mitarbeiten

Die Rote Fahne sprach mit Personen und Gruppen über ihre Gründe, beim Bündnis antifaschistischer, revolutionärer, internationalistischer und klassenkämpferischer Kräfte mitzuarbeiten

Migranten sind Teil der Gesellschaft
Der hauptsächliche Grund, beim Wahlbündnis mitzumachen, ist, dass dieses Wahlbündnis kämpferisch und internationalistisch ist, die Interessen der Arbeiterklasse vertritt. Ein zweiter Punkt sind die Interessen der Migranten. Die Migranten werden durch dieses System generell diskriminiert. Die Rechte der Migranten werden abgebaut, auch im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise. Es ist für uns eine wichtige Forderung, dass die Migranten Teil der Gesellschaft sind und dass für ihre Rechte eingetreten wird. Der Paragraf 129 a und b ist gegenwärtig eine Frage, die uns sehr beschäftigt. Genossen von uns sind mit Erlaubnis der Bundesregierung verhaftet worden. Das sind Paragrafen, mit denen versucht wird, die Revolutionäre einzuschüchtern. Dagegen wehren wir uns. Besonders die MLPD hat immer gemeinsam mit uns gegen diese Paragrafen gekämpft.