Neue internationale Strukturkrise kündigt sich an

Die Umstellung der Pkw-Produktion weg von den umweltschädlichen Verbrennungsmotoren auf Elektromotoren geht schneller voran als von den deutschen Automobilkonzernen wie VW, Daimler usw. geplant. Auch die mächtige Erdölbranche hängt an der fossilen Verbrennung wie der Teufel an der armen Seele. Sie alle wollten so lange wie möglich am Diesel und den Benzinern festhalten, weil sie in diese Technologie sehr viel investiert haben und darin auf dem Weltmarkt führend sind

Der aufgedeckte systematische Betrug der gesamten Branche mit ihren nach unten manipulierten Abgaswerten hat VW in eine tiefe Krise gestürzt. Das fördert zusätzlich eine rasche Abkehr von den überholten Verbrennungsmotoren. Der Aufstieg neuer Automobilproduzenten wie des US-Konzerns Tesla, der massenhaft Elektroautos und Batterien produzieren und verkaufen will, stachelt die Konkurrenz an. Neuimperialistische Länder wie China und Indien wittern die Chance, mit der Produktion von Elektroautos den Weltmarkt zu erobern. Sie wollen die Vormachtstellung der Automobilkonzerne der alten imperialistischen Staaten brechen. Ihre Städte ersticken zudem in Smog und Schadstoffen – Umweltproteste bis zu aufstandsähnlichen Zuständen setzen die Regierungen unter Druck.