Wir brauchen eine neue Friedensbewegung!

Die Lage in Aleppo (Syrien) bedeutet eine humanitäre Katastrophe. Das reaktionäre Assad-Regime hat im Bündnis mit Russland und dem Iran die Stadt weitgehend wieder unter Kontrolle. Auch die faschistischen Verbände Al Nusra und andere halten ihre Stellungen auf dem Rücken der Bevölkerung, die wie Geiseln behandelt werden. Ihre Auftraggeber Saudi-Arabien, Katar oder die Türkei agieren um den Preis unermesslicher Leiden für die Bevölkerung. Die Evakuierung der Zivilbevölkerung wurde von beiden Seiten sabotiert. Aleppo ist ein Tummelplatz der verschiedensten alten imperialistischen und neuimperialistischen Mächte bzw. der von ihnen ausgestatteten Söldnerarmeen. Die kurdischen Befreiungskämpfer nehmen zu Recht einen von allen Imperialisten unabhängigen Standpunkt ein. Sie verfolgen in Syrien ein Konzept von Demokratie und Freiheit. Zehntausende sind bereits zum Schutz in die von ihnen kontrollierten Gebiete Aleppos geflohen. Die UNO ist paralysiert und die regierungsamtlichen Friedensheuchler wie Außenminister Frank-Walter Steinmeier leisten nicht einmal elementarste humanitäre Hilfe.