Fußball in Diyarbakır: Hoffnung für ein ganzes Volk

Amed SK ist ein Fußballverein aus der kurdischen Stadt Diyarbakır. Der Verein spielt in der dritthöchsten Klasse der Fußball-Liga der Türkei – aber das ist nicht so einfach

Diyarbakır gilt als Hochburg der regierungskritischen links ausgerichteten Partei HDP. Zugleich wird Diyarbakır als die inoffizielle Hauptstadt Kurdistans angesehen. Zur Wintersaison 2015/16 änderte der Fußballverein „Diyarbakır B. B.“ seinen Namen in „Amed SK“. Amed ist der kurdische Name der Stadt Diyarbakır. Man sollte annehmen, dass eine solche Änderung problemlos über die Bühne geht und bei Mannschaften in unteren Ligen keine große Aufmerksamkeit erregt.
Doch es kam anders. Der türkische Fußallverband (TFF) sah im Namenswechsel zunächst eine Bedrohung für die nationale Sicherheit. Er versuchte mit allen Mitteln, die Namensänderung zu stoppen, um die Assimilationspolitik im Land zu verstärken. Amed SK drohte zeitweise sogar die Auflösung. Doch es fehlten dem Verband die legalen Mittel hierzu, und somit musste TFF die Namensänderung zunächst zähneknirschend akzeptieren.