Video Einige Eindrücke von einem zukunftsweisenden Wahlkampf, der Internationalistischen Liste / MLPD. 5 Gründe, die MLPD zu wählen 1. Kein Kanzlerkandidat ist wählbar - wähle Marxisten-Leninisten, Kapitalismuskritik im Original! Keine Stimme der Rechtsentwicklung und dem Krisenchaos. 2. Diesmal keine halben Sachen! Das große Übel des Kapitalismus bekämpft man nicht mit kleinen Übeln des Opportunismus. Auch rot-rot-grün wird den Kapitalismus nicht verbessern können. 3. Wähle die einzige Arbeiterpartei, mit der Werkzeugmechanikerin Gabi Fechtner an der Spitze! Für die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich, Weg mit Hartz IV, für ein Rentenniveau von 70% des bisherigen Netto-Verdienstes. 4. Wähle die einzige Partei, deren Programm die globale Umweltkatastrophe verhindern kann! https://www.mlpd.de/parteiprogramm https://www.mlpd.de/katastrophenalarm 5. CSU-Söder zum Trotz: Stärke jetzt erst recht mit deiner Stimme den Kampf um den echten Sozialismus! Gib auch am Wahlsonntag dem ...

Video

After Movie Bundestagswahlkampf der Internationalistischen Liste / MLPD

Einige Eindrücke von einem zukunftsweisenden Wahlkampf, der Internationalistischen Liste / MLPD.

5 Gründe, die MLPD zu wählen

1. Kein Kanzlerkandidat ist wählbar - wähle Marxisten-Leninisten, Kapitalismuskritik im Original! Keine Stimme der Rechtsentwicklung und dem Krisenchaos.

2. Diesmal keine halben Sachen! Das große Übel des Kapitalismus bekämpft man nicht mit kleinen Übeln des Opportunismus. Auch rot-rot-grün wird den Kapitalismus nicht verbessern können.

3. Wähle die einzige Arbeiterpartei, mit der Werkzeugmechanikerin Gabi Fechtner an der Spitze! Für die 30-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich, Weg mit Hartz IV, für ein Rentenniveau von 70% des bisherigen Netto-Verdienstes.

4. Wähle die einzige Partei, deren Programm die globale Umweltkatastrophe verhindern kann!

https://www.mlpd.de/parteiprogramm

https://www.mlpd.de/katastrophenalarm

5. CSU-Söder zum Trotz: Stärke jetzt erst recht mit deiner Stimme den Kampf um den echten Sozialismus! Gib auch am Wahlsonntag dem Antikommunismus keine Chance.