Sie sind hier: Startseite Wirtschaft

Wirtschaft

03.02.17 - Mehr Leiharbeiter als je zuvor

Die Zahl der Leiharbeiter stieg laut einer Analyse der Bundesagentur für Arbeit 2016 auf ein Rekordhoch ...

VW und Bosch zahlen Millionen in den USA - Deutsche Autofahrer gehen leer aus

VW und Bosch zahlen Millionen in den USA - Deutsche Autofahrer gehen leer aus

Gelsenkirchen (Korrespondenz), 02.02.17: Wie aktuell bekannt wurde, haben sich VW und Bosch dazu bereit erklärt, die von ihrer Abgasmanipulation betroffenen US-amerikanischen Autofahrerinnen und Autofahrer erneut mit Millionen Dollar zu entschädigen. ...

Öffentlicher Dienst: ver.di ruft zu Warnstreiks auf

Öffentlicher Dienst: ver.di ruft zu Warnstreiks auf

01.02.17 – Nachdem auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ohne Ergebnis geblieben sind, ruft ver.di jetzt zu Warnstreiks auf. Dazu die Gewerkschaft: ...

01.02.17 - VW: Millionen-Zahlung "normal"?

Die frühere Verfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt, die nach ihrem vorzeitigen Ausscheiden aus dem VW-Vorstand noch einen zweistelligen Millionenbetrag von dem Autokonzern bekommt, bezeichnet diese Zahlung als "üblich".

01.02.17 - Streik bei Geldtransporten

Wie ver.di mitteilt, sind im Rahmen des Streiks der Fahrer von Geld- und Werttransporten am 27. Januar in Düsseldorf, Bochum, Dortmund, Köln, Duisburg, Recklinghausen, Wesseling und Bielefeld 350 Fahrer von Geld- und Werttransporten sowie Mitarbeiterinnen der Geldbearbeitung in einen ganztägigen Warnstreik getreten. ...

31.01.17 - Lidl auf Platz vier der Supermarkt-Rangliste

Fünf deutsche Unternehmen befinden sich mit an der Spitze der Weltrangliste der größten Einzelhandelskonzerne ...

30.01.17 - Deutsche Bahn: Rüdiger Grube tritt zurück

Bahnchef Rüdiger Grube ist zurückgetreten. Das berichten die Deutsche Presse-Agentur und Spiegel Online ...

MLPD zur VW-Krise: Alle Verantwortlichen müssen strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden!

MLPD zur VW-Krise: Alle Verantwortlichen müssen strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden!

30.01.17 - Unter der Überschrift „VW-Krise: Alle Verantwortlichen müssen strafrechtlich zur Rechenschaft gezogen werden!“ hat die MLPD folgende Pressemitteilung veröffentlicht: ...

Razzia bei Ex-VW-Chef Winterkorn - Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugs

Razzia bei Ex-VW-Chef Winterkorn - Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugs

28.01.17 - Mit über 3000 Euro täglicher „Rente“ und mit Hilfe seiner mächtigen Freunde in der Politik hatte Ex-VW-Chef Martin Winterkorn wohl gehofft, die VW-Krise unbeschadet zu überstehen. Nun hat die Staatsanwaltschaft Braunschweig ihre Ermittlungen gegen ihn und weitere Manager auf den Tatbestand Betrug erweitert.

Ein Blick hinter die sinkenden offiziellen Arbeitslosenzahlen

Ein Blick hinter die sinkenden offiziellen Arbeitslosenzahlen

27.01.17 - "Niedrigste Arbeitslosenzahl seit 25 Jahren" - unter dieser Überschrift feierte die Bundesregierung in letzter Zeit die aktuellen offiziell gemeldeten Arbeitslosenzahlen. Entgegen dem internationalen Trend gingen diese in Deutschland von etwa fünf Millionen 2005 auf 2,57 Millionen Ende Dezember 2016 zurück ...

27.01.17 - VW: Ermittlungen nun auch gegen Winterkorn

Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft teilte mit, dass sie nun auch gegen den ehemaligen VW-Chef Martin Winterkorn wegen des Anfangsverdachts des Betrugs ermittelt ...

Geplante höhere Kfz-Steuer - Folge der VW-Krise

Geplante höhere Kfz-Steuer - Folge der VW-Krise

Stuttgart (Korrespondenz), 27.01.17: Wer sich von September 2018 an ein neues Auto kauft, muss mit einer höheren Kfz-Steuer rechnen. Das hat die Bundesregierung jetzt beschlossen. ...

Tarifkommissionen der IG Metall beschließen Forderungen zur Stahltarifrunde

Tarifkommissionen der IG Metall beschließen Forderungen zur Stahltarifrunde

Dortmund (Korrespondenz), 26.01.17 : 4,5 Prozent mehr Geld für zwölf Monate sowie die Fortsetzung der Tarifverträge zur Altersteilzeit und zum Einsatz von Werkvertragsbeschäftigten - das fordern die Tarifkommissionen für die nordwestdeutsche und ostdeutsche Stahlindustrie. ...

26.01.17 - 90 Millionen Euro Schmiergeld bei Airbus

Wegen zahlreicher dubioser Zahlungen beim Verkauf von Eurofighter-Kampfflugzeugen an Österreich hat der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus jetzt Ärger mit dem deutschen Fiskus.

24.01.17 - Staatlicher Gewinn durch Negativzinsen

Für den Bund erweist sich die Aufnahme neuer Schulden im vergangenen Jahr als Milliardengeschäft ...

Streik der Busfahrer in privatisierten Unternehmen in Hessen

24.01.17 - Seit 9. Januar streiken die Busfahrer privater Busunternehmen in Hessen. Die Gewerkschaft ver.di fordert unter anderem eine Anhebung des Stundenlohnes von 12 Euro auf 13,50 Euro. Aufgrund der Ausdünnung der Verbindungen vor allem im ländlichen Raum, kommt es zu langen Schichten – bis zu zwölf Stunden - und unbezahlten Wartezeiten. ...

Weltwirtschaftsforum Davos: Internationales Finanzkapital ist erneut uneins

Weltwirtschaftsforum Davos: Internationales Finanzkapital ist erneut uneins

23.01.17 - Welch eine Angst! 3.000 Spitzenmanager, Politiker, Journalisten verschanzten sich vergangene Woche in dem zur Bergfestung ausgebauten Davos/Schweiz zur Jahrestagung des "Weltwirtschaftsforums". Der versammelte kapitalistische Sachverstand verkündete in diesem Jahr als neueste Erkenntnis: „Wirtschaftswachstum allein reicht nicht. Die Steigerung der Wirtschaftsleistung muss inklusiv wirken.“¹ Auf Deutsch: Die Reichen sollen bitte sehr auch was abgeben ...

23.01.17 - Dollar sackt nach Trump-Rede ab

Infolge der Rede von US-Präsident Donald Trump anlässlich seiner Vereidigung hat der Dollar an den Börsen eine Talfahrt angetreten. ...

Weiter unhaltbare Zustände in deutschen Schlachtereien

Weiter unhaltbare Zustände in deutschen Schlachtereien

Dortmund (Korrespondenz), 20.01.17: Deutschland ist ein Billigland für Schlachter. Sie kommen zu Tausenden vor allem aus Osteuropa. Er schäme sich dafür - so Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel vor zwei Jahren. Er machte die Probleme zur "Chefsache" und vereinbarte eine freiwillige Selbstverpflichtung mit den 18 Firmen der Branche.

19.01.17 - Winterkorn im Verhör: Mein Name ist Hase

Ex-VW-Chef Martin Winterkorn musste sich heute dem Verhör vor dem VW-Untersuchungsausschuss des Bundestags stellen.

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de