Sie sind hier: Startseite Wirtschaft

Wirtschaft

12.08.04 - Unterschiede bei Einkommen stark gewachsen

Nach bisher unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes werden die Unterschiede bei der Verteilung der Vermögen und Einkommen in Deutschland immer größer ...

11.08.04 - TUI will Flugzeugwartung auslagern

Europas führender Touristikkonzern TUI mit sieben eigenen Fluggesellschaften hat die Wartung der insgesamt über 100 eigenen Flugzeuge ausgeschrieben ...

10.08.04 - Autozulassungen gehen weiter zurück

Im Juli wurden in Deutschland nur 267.620 PKW neu zugelassen, das sind 7,1 Prozent weniger als im Vorjahresmonat ...

10.08.04 - Henri Nestlé vor 190 Jahren geboren

Heute vor 190 Jahren wurde Henri Nestlé geboren, der 1867 das Milchpulver als Muttermilchersatz erfand und den Grundstein für den heutigen Nestlé-Konzern legte ...

09.08.04 - Deutlicher Anstieg der Sozialhilfeempfänger

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes stieg die Zahl der Sozialhilfeempfänger 2003 auf 2,81 Millionen in 1,42 Millionen Haushalten ...

07.08.04 - "Metropolitan" wird aus dem Verkehr gezogen

Vor fünf Jahren als Prestigeprojekt der Deutschen Bahn gestartet, soll der Hochgeschwindigkeitszug "Metropolitan" zum nächsten Fahrplanwechsel entgültig aus dem Verkehr gezogen werden ...

05.08.04 - Weltgrößte Frachtflughäfen in China

Die Provinz Guangdong ist eine der wichtigsten Wirtschaftszentren Chinas. Dort wurde jetzt in Guangzhou ein Flughafen eröffnet, der pro Jahr 25 Millionen Passagiere und eine Million Tonnen Fracht abfertigen kann ...

04.08.04 - Neuer Arbeitslosenrekord: "Erfolg" von Clements "Arbeitsmarktreform"

Noch nie waren nach der Wiedervereinigung und damit auch seit Bestehen der BRD in einem Juli nach offiziellen Zahlen so viele Menschen arbeitslos wie in diesem Jahr. Das geht aus der neuen Juli-Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervor, die heute bekannt gegeben wurde. Würden die Teilnehmer an Trainingsmaßnahmen, die seit Jahresbeginn aus der Statistik heraus fallen, noch mitgezählt ...

04.08.04 - GM kurbelt Absatz mit höheren Rabatten an

Der US-Autokonzern General Motors (GM) hat die Rabatte für bestimmte Automodelle von 4.000 auf 6.000 Dollar erhöht ...

29.07.04 - "Aufschwung" kommt - aber nur bei der weiteren Vernichtung von Arbeitsplätzen

Kaum ein Tag vergeht zur Zeit ohne neue Meldungen über "nach oben korrigierte" Wirtschaftsprognosen. Schaut man genauer hin, beruht die "aufgehellte Stimmung" bei den bürgerlichen Wirtschaftsexperten vor allem auf zwei Anhaltspunkten, dem so genannten "Geschäftsklimaindex" und den steigenden Exportzahlen ...

27.07.04 - Plus 131 Prozent minus 10 Prozent sind immer noch 121 Prozent mehr

Hamburg (Korrespondenz): Ein Mitstreiter aus unserem Bündnis "Hamburger gegen Sozialkahlschlag" machte mich darauf aufmerksam, dass die DaimerChrysler-Vorstände im Jahr 2003 ihre Bezüge um satte 131 Prozent erhöht haben. Nach einem Bericht im Fernsehen über den von ihnen angebotenen Gehaltsverzicht schrieb er an die ARD-Redaktion ...

07.06.05 - Vodafone-Steuerdeal stößt auf breite Empörung

Die vom Telekommunikations-Konzern Vodafone in Deutschland beantragte Rekord-Steuerabschreibung stößt unter der Bevölkerung auf breite Empörung. Vodafone will dafür beim Düsseldorfer Finanzministerium "Verluste" in Höhe von 50 Milliarden Euro geltend machen. Aufgrund der erwarteten Steuerminderung von rund 25 Milliarden Euro müsste der Konzern auf Jahre hinaus keine Steuern mehr zahlen ...

20.05.04 - Europäischer Werftenkonzern geplant: Über 1.000 Arbeitsplätze gefährdet?

Unter Führung von ThyssenKrupp wird derzeit die Schmiedung eines europäischen Werft-Riesenkonzerns vorbereitet. Er soll wie im Flugzeugbau der EADS-Konzern vor allem im Rüstungsbereich die Weltmarktführung erobern und der US-Konkurrenz Paroli bieten. Laut einer Sprecherin von ThyssenKrupp sollen bei dem Zusammenschluss auf jeden Fall Arbeitsplätze vernichtet werden ...

13.05.04 - Regierung im Steuerdesaster

Der Arbeitskreis "Steuerschätzung" hat seine Prognosen für dieses und die nächsten Jahre nach unten korrigiert. Insgesamt rechnet er bis 2007 mit insgesamt 61 Mrd. Euro weniger Steuereinnahmen als noch im November 2003 angenommen. Seit der Weltwirtschaftskrise 2001 ist das Gesamtsteueraufkommen in Deutschland rückläufig. In diesem Jahr kalkulierte die Regierung den viel beschworenen "Aufschwung" ein - vergeblich ...

11.05.04 - Benzinpreise: "Wie Lotto mit 49 Kreuzchen"

Viele Autofahrer haben gar keine andere Wahl, als immer mehr Geld zu den Zapfsäulen zu tragen: Weite Anfahrten zur Arbeit, Nacht- und Wochenendschichten, teure Bahnfahrten und schlechte Versorgung mit öffentlichem Nahverkehr. Zur Abzocke durch Schröders Agenda 2010 kommen jetzt Benzinpreise, die so hoch sind wie nie zuvor ...

06.05.04 - Finanzminister Eichels neuer Schuldenrekord

Der "Arbeitskreis Steuerschätzung" geht davon aus, dass die Bundesregierung in diesem Jahr vier bis fünf Milliarden Euro weniger an Steuern einnehmen wird als geplant. Angesichts des neuen Haushaltslochs plant Finanzminister Eichel eine weitere drastische Erhöhung der Neuverschuldung ...

24.09.15 - VW hat auch in Europa betrogen

Verkehrsminister Dobrindt musste heute zugeben, dass VW auch in Europa die Abgaswerte manipuliert hat ...

16.06.14 - Privater Straßenbau erheblich teurer

Lange Zeit galten die sogenannten Public-Private-Partnership-Projekte als Allheilmittel trotz geplünderter öffentlicher Kassen, neue Bauvorhaben auf den Weg zu bringen ...

Artikelaktionen
Entwickelt durch Mediengruppe Neuer Weg   powered by Plone   Kontakt: webmaster@rf-news.de